24. Celtic Music Festival 2017

 

Samstag 16.12.2017

Passionskirche Berlin-Kreuzberg, Marheinekeplatz 1


Beginn: 20.00 Uhr. Einlass: 19.00 Uhr


Karten zu Euro 18,00 ohne Vorverkaufsgebühr und ermäßigte Karten (Euro 14,-):

telefonisch: 030 / 322 58 24
oder per email an: christiane@norlandwind.eu

Karten zu 18,- + Vvk- und Systemgebühren auch bei allen Berliner Vorverkaufsstellen;
Abendkasse: Euro 22,-



Das Programm:

JON SANDERS & JEREMY SPENCER
Wild World Music from Kerry“

Jon Sanders Guizouki, Bouzouki, Gitarre
Jeremy Spencer
Geige

SandersSpencerMedley mp3     SpencerVideo    CD: Zoukulele


NORLAND WIND trio
Harp Music and Song from the Celtic Northwest

Kerstin Blodig  Gesang, Gitarre, Bodhrán
Thomas Loefke keltische Harfe
Ian Melrose
  Gitarre, Low Whistle, Gesang
CD: Storm in a Teacup

KERSTIN BLODIG
Celtic-Scandinavian World Music
CD: Out of the Woods 

IAN MELROSE 
Celtic Fingerstyle Guitar

CD: Swirling Sands


Pressefotos 300 dpi:

JON SANDERS   NORLAND WIND trio   KERSTIN BLODIG   IAN MELROSE

 

JON SANDERS & JEREMY SPENCER

“Wild World Music from Kerry“

Jon Sanders Guizouki, Gitarre, Ukulele
Jeremy Spencer
Geige


Jon Sanders kommt aus Dingle im irischen Südwesten, lebt aber die Hälfte des Jahres in Neuseeland. Seine faszinierenden Kompositionen für Bouzouki, Ukulele und Drop D Guitar sind weltweit Teil des Repertoires von unzähligen Musikern im Bereich World-Music geworden und in vielen Filmen und TV-Produktionen zu hören. Die lebendige Musitradition in Kerry ist dabei genauso starke Quelle seiner Inspiration, wie Elemente von Jazz, Funk, Latino, indischer und arabischer Musik, durchaus beeinflusst von Sylvain Luc, Pierre Bensusan, Antonio Forcione und James Hill, gleichzeitig aber völlig anders. Er hat mehrere neue Instrumente für seine Musik entwickelt: darunter die Guizouki, wie der Name schon verrät, eine Fusion zwischen Bouzouki und Gitarre.

Er ist Mit-Gründer des Alpaco Social Club und Musical Director des Musik und Tanz-Projekts Welcoming the Stranger - beide Ensembles touren weltweit.

In den vergangenen 20 Jahren hat er mit vielen der bekantesten irischen traditionellen Musikrern zusammen gearbeitet, darunter Máire Breatnach, Seamus Beagly, Mary Black, Eoin Duignan, Liam O Connor, Brendan Power und Eilish Kennedy.

Sanders bringt zusammen mit Geiger Jeremy Spencer die Kreativität und wilde Spielfreude der Musikszene Kerrys nach Berlin.

Jeremy Spencer, in Dublin geboren, und in Carlow Town aufgewachsen, lebt seit vielen Jahren in Dingle und ist dort einer der wichtigsten Vertreter der unbändigen, bunten, vielfältigen Musikwelt von Westkerry. Éiriu, Pólca4, Síbín Orchestra und Éist sind nur einige der vielen Ensembles in denen er mitwirkt. Er spielt seit seinem 10. Lebensjahr Geige, gelernt hat er bei Siobhain Peoples, Jim McKillop und Martin Hayes. Aktuelle CD: Entanglement.

John und Jeremy bringen die traditionelle Musik aus Kerry mit den so typischen Polkas und Slides in faszinierend wechselnden Zusammenhängen mit weltweiter Perspektive auf die Bühne, eben: 
Wild World Music from Kerry.  


Jeremy Spencer Youtube       SandersSpencerMedley mp3      www.jon-sanders.com


KERSTIN BLODIG gilt international als eine der wichtigsten Interpretinnen skandinavischer und keltischer Weltmusik.

Als Gründungsmitglied der Gruppen Touchwood, Norland Wind und Talking Water, erstreckt sich ihre musikalische Kreativität über eine große Bandbreite. Ihre norwegischen Wurzeln zeigt sie nicht nur mit Kelpie, sondern auch in ihrem Soloprogramm und dem skandinavischen Frauentrio Huldrelokkk. Ihre Solo CDs Trollsang, Nordisk Sjel und Out of the Woods setzen sogar noch höhere musikalische Maßstäbe als ihr Debutalbum Valivann, das 2002 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde. Kerstin ist offizielle Repräsentantin von Gibson Guitars.

THOMAS LOEFKE im Schwarzwald geboren, pendelt seit vielen Jahren zwischen Irland und Deutschland. Dem Studium in Berlin und Dublin - dort lernt er bei Irlands führenden Harfenistinnen Máire Ní Cháthasaigh, Helen Davies und Aine Ní Dhúill - folgen seit 1984 Tourneen sowie mehrere Preise, darunter der 1. Preis des O Carolan Harp Festivals in Irland. 1992 erscheint die erste CD: “New Music for Celtic Harp”. Neben seiner Tätigkeit bei Norland Wind spielt er in Projekten mit Riverdance-Geigerin Máire Breatnach, dem US-amerikanischen Cello/Gitarren-Duo Acoustic Eidolon, mit der färöischen Geigerin Angelika Nielsen als Duo Norðan, dem Pianisten Lutz Gerlach, mit Ellen Czaja und als Solist.

IAN MELROSE aus Schottland ist ein renommierter Gitarrist, Komponist und Arrangeur der europäischen Akustikszene. Neben zahlreichen Live - und Studioprojekten, u. a. mit Reinhard Mey und Clannad (Welttournee, Grammy-Award-winning CD Landmarks), mit Kerstin in Kelpie, Norland Wind und Talking Water, mit The Duggans (Produzent, Arrangeur und Musiker des Albums „Rubicon“), spielte er solo bei einigen der weltweit wichtigsten Festivals (u.a. Montreal Jazz Festival (CAN), Celtic Connections in Glasgow/Sco.). Die 2009 erschienene Duo CD mit dem Akkordeonvirtuosen Manfred Leuchter Vis à Vis repräsentiert seinen unverwechselbaren Stil. Sein gerade erschienenes  Weltmusikalbum Around the Corner in 80 Minutes bildet die Krönung seiner fünf Solo CDs.  Ian ist offizieller Vertreter von DR Strings und Avalon Guitars.



Die Künstlerinnen und Künstler:

Die Gastgeber des Celtic Music Festivals:

KERSTIN BLODIG
Celtic Scandinavian World Music


„Eine Stimme, so klar wie norwegisches Fjordwasser, dazu eine virtuos groovende Akustikgitarre...“


Kerstin Blodig gilt international als eine der wichtigsten Interpretinnen skandinavischer und keltischer Weltmusik. Nach 16 mit ihren verschiedenen Gruppen (u.A. Kelpie, Huldrelokkk) aufgenommenen CDs und drei von der Presse hochgelobten Soloalben, von denen die erste mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde, debütierte sie im vergangenen Jahr auf dem renommierten audiophilen Label „Stockfisch“ mit ihrer Platte Out of the Woods die für Furore nicht nur unter der High-End Zuhörerschaft sorgte. Kerstin ist offizielle Repräsentantin („Endorserin“) von Gibson Guitars. www.kerstinblodig.com

   

„ Die meisten Ihrer Zuhörer haben sicher nie zuvor soviel Groove, Harmonie und orchestrale Fülle aus einer einzigen Akustikgitarre gehört. Und die wenigsten hätten skandinavische Volksmusik je in Verbindung gebracht mit modernem, unkonventionellen, hochgradig perkussivem Spiel auf sechs Saiten, wie es selbst Gitarren-Fans nur von wenigen Ausnahmekünstlern kennen.“    Akustik Gitarre


„Trolle, Feen, Wassergeister, Bergriesen, Elfenkönige und Wichtel, das sind die Figuren aus Kerstin Blodigs gesungenen Märchen. Auch wenn es sich bei den Songs zum großen Teil um traditionelles Liedgut aus Skandinavien und mittelalterliche Balladen handelt, schafft es die Sängerin und Gitarristin ganz ohne Kitsch, Esoterik-Touch und Ronja-Räubertochter-Assoziationen, den Zuhörer in die nordische Sagenwelt zu entführen. Weil Blodig eine erstklassige Gitarristin ist, einem Michael Hedges oder Don Ross durchaus ebenbürtig, verziert sie die traditionellen Folksongs mit einfallsreichem Gitarrenspiel. Innovativ slappt und tappt sie die Saiten und lässt ihr Instrument, wenn nötig, grooven. Da die Lieder minimalistisch arrangiert wurden, kristallisiert sich ihre Virtuosität als Instrumentalistin besonders heraus. Über allem schwebt eine glasklare Stimme. Verzaubernd!”   Blue Rhythm


„Ein achtminütiges Solo von Kerstin Blodig vermochte jedoch ein Knistern und anschließende Begeisterungsstürme zu erzeugen. Mit einer mittelalterlichen schwedischen Ballade .... zog sie das Publikum schließlich vollends in ihren Bann.

Die norwegische Sängerin ist fürwahr der Inbegriff von Qualität auf einem sehr hohen Niveau. Absolut klarer, ausdrucksstarker Gesang paart sich mir einfallsreichem, gut akzentuierten Gitarren- und Bouzoukispiel.“

Folker

IAN MELROSE
Celtic Fingerstyle Guitar


“ .. ein erstklassiger Gitarrist ...... ein brillanter Fingerpicker!“ The Times (GB)


Als Solokünstler und Gründungsmitglied verschiedener Projekte (Kelpie, Leuchter-Melrose-Duo, Four-Styles, Celtic Guitar Journeys u.a.) ist der schottische Ausnahmegitarrist einer der gefragtesten Fingerpicker der europäischen Musikszene.  Seine sechste Solo-CD Swirling Sands ist ein atmosphärisch-impressionistisches Meisterwerk voller lebendiger Klangbilder. Seine elegante und einfühlsame Virtuosität sorgt abermals für Begeisterung bei den Kritikern.

2011 wurde der schottische Gitarrist Ian Melrose als „artist-in-residence“ in das Ostseebad Kühlungsborn eingeladen. Es war eine hervorragende Gelegenheit, sich in entspannter Umgebung ausschließlich auf das Spielen und Komponieren von Musik zu konzentrieren. Er schrieb Stücke, inspiriert vom Meer, der Stadt und der Umgebung.

Das Ergebnis ist ein atmosphärisches impressionistisches Meisterwerk. Ian Melrose stellt auf diesem sechsten Soloalbum abermals sein vortreffliches Können als Komponist und Arrangeur unter Beweis. Er malt lebendige Klangbilder: wirbelnder Sand am Strand, das erste Tageslicht am Horizont, die sinnlichen Gaumenfreuden einer Whiskyverkostung und das Echo vergangener Zeiten, wenn die historische Dampflock Molli vorbeischnauft. Seine elegante Virtuosität ist niemals Selbstzweck, sondern dient immer den Stimmungen der einzelnen Werke.

…Weltklasse….. Ian Melrose, der Schotte aus Berlin. Zart und fordernd, verspielt und strukturiert zugleich sind seine Kompositionen. Es gibt nicht viele Akustiker, die so beseelt spielen wie dieser brillante Finger-Stylist mit dem Sinn für melodiöse Lyrik. Jürgen Boebers-Süßmann – WAZ

www.ianmelrose.com

NORLAND WIND trio
Harp Music and Song from the Celtic Northwest...


Kerstin Blodig Gesang, Gitarre, Bouzouki, Bodhrán

Thomas Loefke  Harfe
Ian Melrose  Gesang, Gitarre, Low Whistle


Der Zauber der keltischen Harfe steht im Mittelpunkt der Kompositionen des Trios mit Harfenist Thomas Loefke, Sängerin/Gitarristin Kerstin Blodig und Gitarrist Ian Melrose. Betörende Klanglandschaften instrumentaler Musik wechseln mit gälischen und anglo-irischen Liedern. Kerstin Blodigs klare ausdruckstiefe Stimme und Loefkes Harfe werden unterstützt von dichten Arrangements, die oft die Handschrift des schottischen Ausnahme-Gitarristen Ian Melrose tragen. So entsteht ein Klanggefüge voller mystischer Kraft. Keltische Musik in ihrer lyrischen Variante, in einem gelungenen Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Als Trio oder in großer Besetzung mit Noel Duggan von der irischen Kultgruppe Clannad und Riverdance-Geigerin Máire Breatnach, ist die Gruppe bisher in vielen Ländern Europas, in Kanada und den USA aufgetreten. Loefkes Komposition "The Snowy Birchtrees" erreichte auf der CD "A Celtic Heartbeat Christmas" Platz 3 der amerikanischen World Music Charts.

Aktuelle CDs: Norland Wind - Storm in a Teacup, From Shore to Shore (Laika Records)


"... Missionare keltischer Musik mit überwältigenden Reaktionen und stehenden Ovationen bei ihren
Auftritten."
  VG, Norwegen

"... Quite different, yet as stirring as, those mournful ballads of the Emerald Isle."  Daytona Beach, USA

" ... gehören zu den wichtigsten Komponisten heutiger irischer Musik."  PZC, NL

"... a treat for tired ears, disarmingly vibrant muse ..."  Rock and Reel, GB

"Celtic / German crossover ..."  Folkroots, GB

"... hörenswert"  Dirty Linen, USA

"... Klangfarben von reizvoller unaufdringlicher Faszination."  Irland Journal, D

"Blodig beeindruckte mit einer der ausdrucksstärksten Stimmen, die wir je gehört haben"
Glamdalen, Norwegen

"Loefke schreibt mit seiner Musik Poesie" new folk sounds, NL

www.norlandwind.eu       NorlandWindTrioMedley.mp3      Fotos: Norland Wind in Gweedore