27. Celtic Music Festival 2022

 

Samstag 10.12.2022

Passionskirche Berlin-Kreuzberg, Marheinekeplatz 1


Beginn: 20.00 Uhr. Einlass: 19.00 Uhr


Karten zu Euro 20,- ohne Vorverkaufsgebühr und ermäßigte Karten (Euro 15,-):

telefonisch: 030 / 322 58 24
oder per email an: christiane@norlandwind.eu

Karten zu 20,- + Vvk- und Systemgebühren auch bei KoKa36 und allen Berliner Vorverkaufsstellen;
Abendkasse: Euro 22,-


















NORLAND WIND
Harp Music and Song from the Celtic Northwest

Kerstin Blodig  Gesang, Gitarre
Máire Breatnach  Geige, Gesang
Thomas Loefke Keltische Harfe
Ian Melrose
  Gitarre, Low Whistle, Gesang

IAN MELROSE
From Scottish Roots to New Acoustic Guitar
Vorstellung der neuen CD: SEVEN


MÁIRE BREATNACH
Celtic Fiddle and Song


KELPIE
Celtic-Scandinavian-World-Music
Kerstin Blodig Gesang, Gitarre
Ian Melrose  Gesang, Gitarre, Low Whistle


Pressefotos:

KELPIE1   KELPIE2   NORLAND WIND    IAN MELROSE   MAIRE BREATNACH & THOMAS LOEFKE   NOEL DUGGAN


KERSTIN BLODIG gilt international als eine der wichtigsten Interpretinnen skandinavischer und keltischer Weltmusik.

Als Gründungsmitglied der Gruppen Touchwood, Norland Wind und Talking Water, erstreckt sich ihre musikalische Kreativität über eine große Bandbreite. Ihre norwegischen Wurzeln zeigt sie nicht nur mit Kelpie, sondern auch in ihrem Soloprogramm und dem skandinavischen Frauentrio Huldrelokkk. Ihre Solo CDs Trollsang, Nordisk Sjel und Out of the Woods setzen sogar noch höhere musikalische Maßstäbe als ihr Debutalbum Valivann, das 2002 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde. Kerstin ist offizielle Repräsentantin von Gibson Guitars.

THOMAS LOEFKE im Schwarzwald geboren, pendelt seit vielen Jahren zwischen Irland und Deutschland. Dem Studium in Berlin und Dublin - dort lernt er bei Irlands führenden Harfenistinnen Máire Ní Cháthasaigh, Helen Davies und Aine Ní Dhúill - folgen seit 1984 Tourneen sowie mehrere Preise, darunter der 1. Preis des O Carolan Harp Festivals in Irland. 1992 erscheint die erste CD: “New Music for Celtic Harp”. Neben seiner Tätigkeit bei Norland Wind spielt er in Projekten mit Riverdance-Geigerin Máire Breatnach, dem US-amerikanischen Cello/Gitarren-Duo Acoustic Eidolon, mit der färöischen Geigerin Angelika Hansen als Duo Norðan, dem Pianisten Lutz Gerlach, mit Ellen Czaja und als Solist.

IAN MELROSE aus Schottland ist ein renommierter Gitarrist, Komponist und Arrangeur der europäischen Akustikszene. Neben zahlreichen Live - und Studioprojekten, u. a. mit Reinhard Mey und Clannad (Welttournee, Grammy-Award-winning CD Landmarks), mit Kerstin in Kelpie und Norland Wind, mit Dylan Fowler and Soïg Siberìl als Celtic Guitar Journeys, als Gitarrist bei dem schottisch Großproduktion Highland Saga Show spielte er solo bei einigen der weltweit wichtigsten Festivals (u.a. Montreal Jazz Festival (CAN), Celtic Connections in Glasgow/Sco.). Die mit dem Akkordeonvirtuosen Manfred Leuchter eingespielte Duo CDs und sein Trio Guitar Celebration (Jazz, Flamenco, Weltmusik)  repräsentieren weitere Aspekte seines weltoffenen Stils. Sein lyrisches Album Swirling Sands bildet die Krönung seiner sechs Solo CDs. Ian ist offizieller Vertreter von Avalon Guitars, Rheingold Kabel und G7 Capos.    https://www.youtube.com/c/ianmelrose



Impressum & Datenschutzerklärung


Die Künstlerinnen und Künstler:

Zum Celtic Music Festival laden ein:

KELPIE
Celtic-Scandinavian-World-Music


Kerstin Blodig   Gesang, Gitarre
Ian Melrose   Gesang, Gitarre, Low Whistle

Eine Stimme, so klar wie norwegisches Fjordwasser – die Flöte wie der Hauch eines Nebels über den schottischen Highlands, dazu zwei ideal harmonierende groovige Gitarren. Zwei international renommierte Solokünstler*innen in ihrem Lieblings-Duoprojekt.

Leichtfüßig vorgetragene Balladen von Trollen, Kelpies und anderen Wassergeistern, pfiffig-fetzig arrangierte Reels und Hallings mit viel Spaß an spontanen Ideen und Improvisationen.

Mit im Gepäck: die neue CD Kelpie: „Danse mi vise“ (Westpark Music).

“The Celtic-Scandinavian Dream Team“ Kerstin Blodig und Ian Melrose spielen Musik aus ihrem vielfältigen über 26 Jahre erarbeiteten Repertoire „Packend lyrisch, mitreißend tänzerisch, atem-beraubend lyrisch und dennoch präzise im Zusammenspiel, mit viel Atmosphäre und Dramaturgie… virtuos an zwei Gitarren, Whistles und Bodhrán, inszenieren zwei Vollblut-musiker*innen nordische und keltische (Folk-) Songs.“ (Akustik Gitarre)

„Die derzeit wohl faszinierendste Verbindung aus keltischer und skandinavischer Folklore...“

(Nordis Magazin)

„So betörend wie der schottische Wassertroll "Kelpie", der dem Duo seinen Namen schenkt, so betörend ist die Musik der Norwegerin Kerstin Blodig und des Schotten Ian Melrose.“
(Kieler Nachrichten)

Die CD (auf youtube): Danse mi vise   www.kelpie.band   www.kerstinblodig.com

NORLAND WIND
Harp Music and Song from the Celtic Northwest...


Kerstin Blodig Gesang, Gitarre, Bodhrán
Máire Breatnach Geige, Gesang

Thomas Loefke  Keltische Harfe
Ian Melrose  Gesang, Gitarre, Low Whistle


Betörende Klanglandschaften von mystischer Kraft, die gälisch-sprachigen Lieder Donegals im keltische Nordwesten Irlands und der Zauber der keltischen Harfe stehen im Mittelpunkt des so eigenen Norland Wind-Sounds. Kerstin Blodigs klare ausdrucksvolle Stimme, ihre groovige Gitarre, Máire Breatnachs berauschendes Geigenspiel, Thomas Loefkes perlende Harfenklänge und die dichten Arrangements, die die Handschrift des schottischen Gitarrenvirtuosen Ian Melrose tragen, schaffen keltische Musik in einem gelungenen Spagat zwischen Tradition und Moderne.

Die Gruppe Norland Wind feiert im nächsten Jahr ihr 30 jähriges Bestehen. Sänger und Gitarrist Noel Duggan, der zusammen mit seinem 2017 verstorbenen Bruder Pádraig fast von Anfang an Mitglied der Band war, wird dieses Jubiläum nicht mehr erleben. Der Clannad-Mitbegründer starb völlig unerwartet am 15. Oktober in seinem Heimatort Loch an Iúir in Donegal. Seine Bariton- stimme und seine humorvollen Ansagen werden fehlen, sein schönstes Lied “Fannan na Cnoic“ wird jedoch weiter im Norland Wind Repertoire bleiben und die Erinnerung an den leidenschaftlichen Musiker wachhalten: 

„Imíonn na daoine ach fanann na cnoic“ - people will go but the hills will stay...“

Die CD: Storm in a Teacup   youtube: Fannan na Cnoic  The Raven   Stephen‘s Day Session

Fotos: Norland Wind in Gweedore   www.norlandwind.eu

IAN MELROSE
From Scottish Roots to New Acoustic Guitar - Vorstellung der neuen CD: SEVEN


IAN MELROSE…ein erstklassiger Gitarrist ... ein brillanter Fingerpicker!“ THE TIMES (GB). Als Solokünstler und Gründungsmitglied verschiedener Projekte Kelpie, Heine gets the Groove, Guitar Celebration u.a. wurde der schottische Ausnahmegitarrist schnell zu einem der gefragtesten Fingerpicker der europäischen Musikszene. Viele Studio- und live Sessions für u.a. Reinhard Mey, Clannad, Mary Black, The Highland Saga, Stockfisch Records belegen seinen internationalen Ruf.

Er hat gerade seine siebente CD auf dem renommierten Gitarrenlabel Acoustic Music Records veröffentlicht und präsentiert das neue Album Seven in der Passionskirche.

Mit SEVEN unterstreicht Ian Melrose seinen Ruf als einer der gefühlvollsten Fingerstyle-Gitarristen unserer Zeit. Neben einigen Eigenkompositionen hören wir Stücke, die den Musiker sein Leben lang begleitet haben und die er auf beeindruckende und ausgefeilte Weise arrangiert. Bekannte irische und schottische Traditionals, aber auch Musik aus der Fülle südamerikanischer Gitarrenmusik finden sich auf dieser CD genauso wie eine Komposition von Johann Sebastian Bach, Spirituals, Jazz und sogar Rockmusik.

Wie sehr Melrose die kreativen Herausforderungen des Arrangierens genießt und wie wichtig es ihm ist, Stücke nicht einfach nur nachzuspielen, sondern sich ihnen auf ganz persönliche Weise zu nähern, hört und spürt man bei all seinen Bearbeitungen. Und so verleiht er ihnen den „Melrosian Touch“ und lässt Hörerinnen und Hörer an seiner musikalischen Inspiration und Fantasie teilhaben. Ein Album, das Spaß macht, vom ersten bis zum letzten Stück und das Ian Melroses Lebensmotto einmal mehr gerecht wird: Fingerpickers have more fun! Recht hat er.  CD-Bestellungen an:  info@ianmelrose.com

Die CD: Seven, youtube:  King of the Fairies, www.youtube.com/c/ianmelrose, www.ianmelrose.com

MÁIRE BREATNACH
Celtic Fiddle and Song

Máire Breatnach, eine von Irlands einflussreichsten Geigerinen und Komponistinnen, ist eine musikalische Geschichtenerzählerin, eine moderne Vertreterin der keltischen Bardenzunft. Ihre Kompositionen handeln von den Liebespaaren der irischen Mythologie, ihre Lieder sind die großen traditionellen Liebeslieder Irlands, natürlich in gälischer Sprache: “Sean nos” - voller Sehnsucht, Leidenschaft und Wehmut. ihre mitreißenden Tanz-kompositionen, ob Reel, Jig oder Hornpipe sind längst eingegangen in den Schatz des traditionellen Repertoires der irischen Folkmusik.

Harfenist Thomas Loefke begleitet Máire auf ihrer musikalischen Traumreise in die keltische Vergangenheit Irlands.

Die durch Riverdance weltbekannt gewordene Geigerin ist eine Ausnahmeerscheinung in der irischen Musikszene. Sie war an fast allen wichtigen irischen Produktionen der vergangenen drei Jahrzehnte beteiligt und arbeitete u.a. mit den Chieftains, Nigel Kennedy, Mike Oldfield, Christy Moore, Altan, Mary Black, Donovan, Sharon Shannon und Sinéad O'Connor zusammen. Ihre CDs Angels Candels, The Voyage of Bran, Celtic Lovers, Aislingi Ceol und Cranna Ceol sind Juwelen traditioneller Musik und zeitgenössischer Komposition gleichermaßen.

Máire begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von 6 Jahren am Dubliner College of Music, wo sie Geige und Klavier lernte. Danach folgte das Musik- und Musikethnologiestudium am University College Dublin und der Universität Belfast und später umfangreiche Tätigkeit als Dozentin. 

Die CD: Rock Pools   youtube: Connor‘s and Deirdre‘s Reels    www.mairebreatnach.com 

Das 27. Celtic Music Festival ist gewidmet unserem langjährigen Norland Wind-Kollegen und Freund
Noel Duggan, der am 15.10.22 im Alter von 73 Jahren verstarb.


Ein Nachruf steht auf Folker.world