biographies

 

Kerstin Blodig, gilt international als eine der wichtigsten Interpretinnen skandinavischer und keltischer Weltmusik. Als Gründungsmitglied der Gruppen Touchwood, Norland Wind und Talking Water, erstreckt sich ihre musikalische Kreativität über eine große Bandbreite. Ihre norwegischen Wurzeln zeigt sie nicht nur mit Kelpie, sondern auch in ihrem Soloprogramm und dem skandinavischen Frauentrio Huldrelokkk. Ihre Solo CDs Trollsang und Nordisk Sjel setzen sogar noch höhere musikalische Maßstäbe als ihr Debutalbum Valivann, das 2002 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde und in Nordamerika bei dem renommierten Worldmusic label Allegro erschienen ist. Kerstin ist offizielle Repräsentantin von Gibson Guitars.

Thomas Loefke studierte in Dublin und Berlin. Sein Handwerk lernte er bei Irlands führenden Harfenistinnen Máire Ní Cháthasaigh, Helen Davies und Aine Ní Dhúill. Seit 1984 Tourneen mit eigenen Kompositionen sowie mehrere Preise, darunter der 1. Preis des O Carolan Harp Festivals in Irland. 1992 erschien die erste CD: New Music for Celtic Harp. Das 2. Album "Norland Wind" erschien auf dem irischen Toplabel Celtic Heartbeat. Neben den Touren mit Norland Wind arbeitet er auch als Solist und in Projekten mit der irischen Riverdance-Geigerin Máire Breatnach,  dem amerikanischen Duo Acoustic Eidolon und Pianist Lutz Gerlach.

Noel Duggan kommt aus einer gälischsprachigen sehr musikalischen Familie in Gweedore Co Donegal im irischen Nordwesten. Er macht Musik seit frühster Kindheit. In seiner Jugend spielte er in Dancehall Bands bevor er zusammen mit Bruder Pádraig, und Máire, Ciarán und Pól Brennan die Gruppe Clannad gründete, die in den nunmehr 25 Jahren ihres Bestehens den Klang der gälischen Sprache in alle Welt getragen hat und mit 17 veröffentlichten CDs, unzähligen Preisen - darunter Grammy- und BAFTA Award - und weltweiten Chartplatzierungen zu den erfolgreichsten irischen Musikgruppen überhaupt gehört.

Angelika Nielsen (Geige, Viola, Gesang) kommt von den Färöer Inseln, gelegen mitten im Nord-atlantik auf halbem Weg zwischen Schottland und Island. In ihrem Land ist sie die unbestrittene Nummer 1 auf ihrem Instrument. Aufgewachsen in einer musikalischen Familie mit färingischer Folkmusik und mit Klassik - ihre Mutter war ihre Lehrerin -  studierte sie Musik in Reykjavik und Kopenhagen. Sie spielt im Sinfonie Orchester der Färöer Inseln, in der Folkgruppe „Spælimennir“
und der Jazz-Formation „Yggdrasil“  mit der sie weltweit auf Tour war. Ihre eigene Band heißt Kvonn.
Aktuelle CD: Hvonn